plusminuschemnitz

plusminuschemnitz ist ein barrierearmes Beteiligungstool für Jugendliche. Es ist als mobiles Projekt für Schulen und Jugendeinrichtungen konzipiert und arbeitet an den Grundlagen der Bürgerbeteiligung: sich eine Meinung über seine Stadt bilden und diese Meinung vertreten. In zwei Doppelstunden beschäftigen sich die Teilnehmer mit ihrer Lebensumwelt, finden in moderierten Gruppendiskussionen Plus- und Minuspunkte, formulieren in Einzelarbeit positive und negative Stellungnahmen. Die Statements werden auf T-Shirts gedruckt. Den Abschluss bildet eine Fotosession, bei der Portraits mit diesen T-Shirts gemacht werden. Während der beiden Arbeitseinheiten wird quasi nebenher über die Beteiligungsmöglichkeiten vor Ort informiert. Diese Infos gibt es zusammengefasst auch in einem Flyer, der Ansprechpartner in Schule, Jugendarbeit und Kommune benennt.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.